Mein Leben als V8-Entwickler

Ein Plausch von und mit Benedikt Meurer über die V8-JavaScript-Engine von Google.a

Zum Inhalt

Benedikt besucht uns kurz vor Weihnachten im Hackspace und möchte mit uns etwas über seine Arbeit an der V8-JavaScript-Engine bei Google plaudern.

Wie ist es bei Google zu arbeiten und gibt es einen Haken? Eigentlich gibt es ja immer einen.

Und dann soll es natürlich um V8 gehen. Warum ist V8 so schnell und toll und wie schlägt es sich im Vergleich zu anderen Engines? Und wo besteht der Zusammenhang zwischen Node.js und V8?

Ach und allgemein. JavaScript. ECMAScript. Wie war das eigentlich und was ist da eigentlich und was bringt uns die Zukunft. Ein wunderbar technischer Ausklang eines #tuwat-Jahrs.

Kommt und diskutiert, staunt, lernt. Der Eintritt ist natürlich frei.

Zum Vortragenden

Benedikt Meurer ist wohl einer der erfolgreichsten Informatik-Exporte aus dem Siegerland: Er hat an mehr Open Source Projekten mitgewirkt als der Autor dieses Textes aufzählen könnte und wurde folgerichtig 2013 von Google angeworben um an der berühmten V8-JavaScript-Engine zu arbeiten. V8 steckt in Google’s Webbrowser Chrome, dessen freier Variante Chromium und unter der Haube von Node.js, welches das Fundament einer stark zunehmenden Anzahl von Web-Anwendungen bildet. Alles in allem sicher eines der bedeutendsten Software-Projekte unserer Zeit. Mittlerweile ist Benedikt “Technical Lead of the JavaScript Execution Optimization team”.